Im Interview-Format von Prof. Dr. Thomzik kommen Protagonisten am dynamischen Rand der FM- und Immobilienbranche zu Wort. Sie beschäftigen sich mit Innovation und digitaler Transformation. In der 24. InnoFM-Podcastfolge geht es um das deutsch-schweizer Joint Venture, das als junges PropTech den FM-Einkauf aufmischt. Beestate im InnoFM Podcast: Hier geht’s direkt zu Soundcloud

„In 2019 wurde mit Beestate® eine digitale Plattform für den kompletten FM-Sourcing-to-Contract-Prozess an den Start gebracht. Zudem steckt hinter dem Namen auch eine Symbolik. Denn die Bienenwaben sind strukturierte Gefäße, die mit Inhalt gefüllt werden. Ähnlich verhält es sich mit den standardisierten Einheitspreisen für FM-Leistungen in der Datenbank. Ferner versinnbildlichen die unzähligen Prozesse im Facility Management die vielen fleißigen Bienen. Schließlich bewerkstelligen diese organisiert und zielgerichtet den Beschaffungsprozess.“, so der Serthoro-Geschäftsführer.

Prof. Dr. Thomzik fasst zusammen, dass es im Grunde „um die Digitalisierung eines analogen Prozesses in einen digitalen Workflow“ geht. Die Idee erwuchs aus der langjährigen Erfahrung in analogen FM-Ausschreibungsprozessen. Genauer gesagt aus der Erkenntnis, dass bei jedem einzelnen Projekt mit großem Aufwand neue Anforderungen zu definieren sind und die Kalkulationsbasis vom Dienstleister daraufhin wieder anzupassen ist. Allerdings ist das – zumindest bei 80% der Immobilien – nicht notwendig und durch eine intelligente Plattform standardisierbar.

Roger Krieg über den Mehrwert des Systems

„Der Service Provider spart mit der Teilnahme an Ausschreibungen über Beestate® nicht nur Zeit. Er profitiert außerdem von einem weiteren Vertriebsweg, über den sich neue Aufträge generieren lassen. Gerade im Hinblick auf den Kalkulationsprozess, lassen sich über den digitalen Weg viele Schnittstellen und Fehlerquellen eliminieren. Und auch der Besteller kommt durch den digitalen Prozess deutlich effizienter, insbesondere, wenn es sich um Standardobjekte handelt. Trotz all der Standardisierung bleibt natürlich die Möglichkeit des Corporates individuelle Leistungsanforderungen zu spezifizieren.“

„Es gibt zunehmend smarte Gebäude, gleichzeitig fehlt es noch an smartem Facility Management. In diesem Bereich ist für die starre Immobilienbranche noch viel Luft nach oben und intelligente Systeme könnten mit ihren Funktionen hier ansetzen. Wie genau sich die Digitalisierung in den nächsten Jahren auf die Entwicklung von Beestate® ausgewirkt hat und, ob sich die Erwartungen erfüllt haben? Dies wird im InnoFM Podcast in fünf Jahren einer der späteren 30 Mitarbeiter von Serthoro beantworten“, so Krieg abschließend.

Roger Krieg ist einer der großen Vordenker in der Schweizer Immobilienwirtschaft

Herausforderungen für die Immobilienbranche sieht Krieg insbesondere in der Digitalisierung, dem Einzug von IoT und der Entwicklung von Coworking Spaces. Mit Beestate® expandiert er nun auch nach Deutschland. Roger Krieg ist zusammen mit Sebastian Hölzlein einer der Gründer und Geschäftsführer der Serthoro GmbH. Das Unternehmen wurde aus einem Zusammenschluss der Alpha IC GmbH und der RESO Group AG gegründet.

Sie wollen uns Kennenlernen? Dann freuen wir uns auf ein Face-to-face auf einem der kommenden Events